Dr. – Ing. Helmut Frank, vereidigter Sachverständiger für Verkehrslichttechnik, Pfungstadt

…die gemessene Helligkeit wird mit einem Balken auf einer LCD-Skala mit den Bereichen Grün-Gelb-Rot angezeigt. Bei sehr niedriger Umgebungshelligkeit erscheint zusätzlich ein rotes Warnlicht Der Einsatz von SKYLUX "plus" ist insbesonders für den Fall sinnvoll, wenn das Abblendlicht-speziell bei älteren Fahrzeugen- manuell eingeschaltet werden muss. Auch altersbedingte biologische Prozesse machen das menschliche Auge nicht gerade zu einem objektiven „Helligkeitsmessgerät“ .

Manchmal sind Kraftfahrer daher auch dazu geneigt, das Abblendlicht einzuschalten, obwohl dies aus lichttechnischen Gründen (noch) gar nicht nötig ist.

Ich habe es mir im Laufe der Zeit unwillkürlich zu meiner Gewohnheit gemacht, von Zeit zu Zeit die LCD-Skala des SKYLUX "plus" zu beobachten, ohne eine lange Blickhinwendung darauf verwenden zu müssen. Niemals mehr habe ich danach vergessen, meine Fahrzeugbeleuchtung im Auge zu behalten und bei Bedarf einzuschalten.

Als Fazit möchte ich behaupten, dass das SKYLUX "plus" zumindest für Fahrzeuge ohne automatische Lichteinschaltung ein sehr nützliches, absolut selbsterklärendes Hilfsmittel zur Erfüllung der Straßenverkehrsordnung ist.